Zum Inhalt springen
Logo

Kapitalismus digital Aktuelle Ausgabe Nr. 48, 10. Juli 2018

Kapitalismus digital

Roboter, selbstfahrende Autos, vernetzte Küchengeräte. Smartes Wohnen, smartes Arbeiten, smartes Konsumieren. Wenn es nach Wirtschaft, Industrie und Politik geht, ist der „digitale Kapitalismus“ kaum noch aufzuhalten. Die Linke hingegen steht den Potenzialen und Gefahren eines neuen High-Tech-Kapitalismus unentschlossen gegenüber. Während die einen die Digitalisierung unserer Alltagswelt als Schritt zum vollautomatisierten Luxus-Kommunismus feiern, zeichnen die anderen ein Schreckensbild der digitalisierten Überwachungsgesellschaft. Big Brother is watching you – jetzt auch in echt!

Für linke Kämpfe ist es entscheidend, sowohl die politischen Potenziale des gegenwärtigen Technologieschubs als auch seine anti-emanzipatorischen Gefahren zu verstehen. Dementsprechend will diese Ausgabe dazu beitragen, die hinderlichen Pole der Digitalisierungs-Debatte hinter sich zu lassen. Denn weder euphorischer Technik-Optimismus auf der einen, noch starrer Technik-Pessimismus auf der anderen Seite genügen, um die Herausforderungen des digitalen Kapitalismus in emanzipatorische Bahnen zu lenken.

Vielmehr lauten die Fragen, die sich in Zeiten der zunehmenden Technologisierung unseres Alltags stellen: Lassen sich die Gadgets des High-Tech Kapitalismus für radikale Politik aneignen? Wie wirkt sich die „smarte neue Welt“ auf den Arbeitsalltag der Vielen aus – sowohl im Betrieb als auch in häuslicher Reproduktion und im Dienstleistungssektor? Aber auch ganz grundsätzlich bohren unsere Autor_innen nach: Sind Automatisierung und Digitalisierung überhaupt so neu wie sie sich geben oder hat der Kapitalismus technologischen Fortschritt nicht schon immer nach seinen Erfordernissen geformt?

In der nächsten Ausgabe #49 im Oktober 2018 beschäftigen wir uns mit China und seinem Weg zur geopolitischen Großmacht. Uns interessiert, wie China von einer Planwirtschaft mit sozialistischem Anspruch zu einer knallharten kapitalistischen Gesellschaft umgebaut wurde. Was sind die Probleme und Perspektiven der chinesischen Arbeiter_innenbewegung? Und wo leistet sie Widerstand?

Wir wünschen Euch viel Spaß beim kritischen Lesen!

Schwerpunkt

Rezensionen aus dem Archiv

Aktuelle Rezensionen

Newsletter