Zum Inhalt springen
Logo

Zwischen Verzweiflung und Widerstand

Buchautor_innen
Gerhard Klas
Buchtitel
Zwischen Verzweiflung und Widerstand
Buchuntertitel
Indische Stimmen gegen die Globalisierung
Eine wichtige Informationsquelle über Positionen gegen die Globalisierung in dem "neuen Pol des Südens".
Rezensiert von Adi Quarti

Indien und China sind die Länder mit dem höchsten Wirtschaftswachstum, und mit ihnen entsteht ein neuer Pol im Süden, wie der Soziologe Giovanni Arrighi in einem Interview in der junge Welt (03./04. Feb.) meinte, „ein Gegenpol zu den USA“. Aber nicht so sehr um die geopolitische Einordnung geht es Gerhard Kas in seinem Buch „Zwischen Verzweiflung und Widerstand“, sondern eher um die Auswirkungen des Boom und die Verhaltensweisen der Menschen dort. Teile der Mittelschichten in Indien, können heute mit ihren Verdienstmöglichkeiten und Lebensstandard, mit denen im Westen ohne Probleme mithalten. Aber weder die Landbevölkerung noch die Angestellten im öffentlichen Dienst profitieren von diesem Wachstum, das sind weit mehr als zwei Drittel der Bevölkerung. Diese sind es, welche die gesellschaftliche Dynamik bestimmen, mit vielfältigen Aktionsformen, Bauern besinnen sich auf traditionelle Anbaumethoden, um sich nicht von den Multis abhängig zu machen, welche mit Gensaatgut handeln. NGO’s rufen zum Boykott dieser Firmen auf, maoistische Guerilla setzen auf den bewaffneten Kampf. Die einzelnen Kapitel liefern ein kontrastreiches Bild, die durch Interviews mit Aktivistinnen abgerundet werden. Der Gewerkschafter Pradeep Kumar berichtet freimütig von seinen Kontakten zur unabhängigen französischen Gewerkschaft SUD/PTT, ist im Weltsozialforum aktiv und analysiert die Auswirkungen des Neoliberalismus auf den Norden und den Süden. Eines ist klar, gegen die Globalisierung als solche sind sie nicht, allenfalls gegen ihr marktliberale Umdeutung. Zum bereits erwähnten G8-Gipfel in Heiligendamm sind dieses Jahr zum ersten Mal China und auch Indien als Gäste zum erwählten Kreis geladen. Es solle, so Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD), „Klima für neue Klimaverhandlungen“ gemacht werden. Keine Ahnung was er damit meint, etwa indonesisches Palmöl, welches in deutschen Blockheizkraftwerken verbrennt, und dort zur Rodung der Regenwälder führt? Wie auch immer, Gerhard Klas hat ausführlich recherchiert, angesichts der begehrlichen Blicke auf den Subkontinent, eine wichtige Informationsquelle.

**

Die Rezension erschien zuerst im April 2007 auf stattweb.de (Update: kritisch-lesen.de, dpb, 12/2010)

Gerhard Klas 2006:
Zwischen Verzweiflung und Widerstand. Indische Stimmen gegen die Globalisierung.
Edition Nautilus, Hamburg.
ISBN: 978-3-89401-490-2.
160 Seiten. 12,90 Euro.
Zitathinweis: Adi Quarti: Zwischen Verzweiflung und Widerstand. Erschienen in: . URL: https://kritisch-lesen.de/c/768. Abgerufen am: 27. 11. 2021 22:16.

Zur Rezension
Zum Buch
Gerhard Klas 2006:
Zwischen Verzweiflung und Widerstand. Indische Stimmen gegen die Globalisierung.
Edition Nautilus, Hamburg.
ISBN: 978-3-89401-490-2.
160 Seiten. 12,90 Euro.