Zum Inhalt springen
Logo

Despoten vor Europas Haustür

Buchautor_innen
Sihem Bensedrini/ Omar Mestiri
Buchtitel
Despoten vor Europas Haustür
Buchuntertitel
Warum der Sicherheitswahn den Extremismus schürt
Die Autoren beschreiben Zusammenhänge zwischen der repressiven Innenpolitik der EU-Staaten und der gemeinsamen EU-Außenpolitik.
Rezensiert von Adi Quarti

In "Despoten vor Europas Haustür. Warum der Sicherheitswahn den Extremismus schürt" untersuchen die Autoren die Sicherheitspolitik a la Schilly/ Beckstein, die Auffanglager für Asylsuchende planen, und bringen dies mit der Außenpolitik der EU in Verbindung. Die beiden Autoren sind zentrale Figuren des demokratischen Widerstands in Tunesien, sie belegen ausführlich, wie die EU, gerade auch unter Rot-Grün, die übelsten Diktaturen im arabischen Raum unterstützt. Diese sind die eigentliche Ursache des sogenannten islamischen Terror, vor der sich Europa schützen will! Gerade weil das Buch Dinge anspricht, die in linken Diskussionen gewöhnlich ausgeblendet werden: Unbedingt empfehlenswert!

**

Die Rezension erschien zuerst im Januar 2006 auf stattweb.de (Update: kritisch-lesen.de, lj, 12/2010)

Sihem Bensedrini/ Omar Mestiri 2005:
Despoten vor Europas Haustür. Warum der Sicherheitswahn den Extremismus schürt.
Verlag Antje Kunstmann, München.
ISBN: 978-3-88897-397-0.
224 Seiten. 16,90 Euro.
Zitathinweis: Adi Quarti: Despoten vor Europas Haustür. Erschienen in: . URL: https://kritisch-lesen.de/c/698. Abgerufen am: 21. 09. 2019 11:31.

Zur Rezension
Zum Buch
Sihem Bensedrini/ Omar Mestiri 2005:
Despoten vor Europas Haustür. Warum der Sicherheitswahn den Extremismus schürt.
Verlag Antje Kunstmann, München.
ISBN: 978-3-88897-397-0.
224 Seiten. 16,90 Euro.