Zum Inhalt springen
Logo

Welt-Macht EUropa

Buchautor_innen
Tobias Pflüger/ Jürgen Wagner (Hg.)
Buchtitel
Welt-Macht EUropa
Buchuntertitel
Auf dem Weg in weltweite Kriege
Das Buch stellt die Militarisierung der Europäischen Union dar - neben der militärisch-strategischen Dimension geht es auch um ökonomische, regionale, ideologische und soziale Aspekte sowie die tragende Rolle Deutschlands.
Rezensiert von Johannes M. Becker

Ein ungemein wichtiges Buch ist da in Tübingen, um die umtriebige Informationsstelle Militarisierung (IMI) herum, entstanden: eine gründliche Aufarbeitung und fundierte Analyse der EU im Prozess ihrer umfassenden Militarisierung. Diese ist bekanntlich im Zuge der Ablehnung des Verfassungsentwurfes in Frankreich und in den Niederlanden ein wenig in Vergessenheit geraten. Die Realität der EU der 25 indes ist im Untertitel des Buches angedeutet: „Auf dem Weg in weltweite Kriege“.

In drei Schritten nähern sich die Herausgeber und ihr weites AutorInnenteam der Thematik: Im ersten Teil („Strukturen und Grundlagen der Weltmacht EU“) wird neben vielen anderen Teilaspekten die „Konzernmacht Europa“ unter die Lupe genommen, es werden „Transatlantische Konzepte einer militärischen Absicherung der Globalisierung“ bearbeitet, es werden die Institutionen der EU analysiert, nicht zuletzt wird die tragende Rolle der Bundesrepublik Deutschland aufgezeigt. Um die Absicherung neokolonialer Bezüge, und deren hat die EU viele, und der knapper werdenden Energieressourcen geht es der neuen „Weltmacht EU“, wie in den Beiträgen schlüssig aufgezeigt wird.

Im zweiten Teil des Buches („Zwischen Nachbarschaftspolitik und globalem Einfluss“) finden sich Regional-Analysen. In wohltuender Klarheit wird u.a. das EU-Verhältnis zu den Balkan-Staaten, zur Türkei und deren Bestreben, in die EU aufgenommen zu werden, die Nah- und Mittelostpolitik, die EU-Interessen ihrer Osterweiterung vom 1.5.2004, das Verhältnis zu Russland, zu Lateinamerika und zu Afrika analysiert.

Der dritte Teil schließlich („Die Militarisierung von Gesellschaft, Politik und Ökonomie stoppen“) enthält Beiträge zu den Kosten und zu den Konsequenzen der vorher aufgezeigten Politik („Zwei Seiten einer Medaille: Sozialabbau im Inneren und Militarisierung nach außen“). Nicht zuletzt werden, wie im Titel des Abschnitts angekündigt, Alternativen zur herrschenden Politik („Perspektiven für eine andere Welt eröffnen“) aufgezeigt.

Die Beiträge sind wohltuend übersichtlich geschrieben und anschaulich kurz - in der Regel unter 15 Seiten. Einige Statistiken, Internetquellen und Literaturhinweise machen das Buch zu einem äußerst lesefreundlichen Kompendium.

Wer demnächst im politischen Diskurs noch sagt, er habe das Ausmaß und die Tiefe der laufenden Umstrukturierung der EU-Politik nicht überschaut, der hat dieses Buch nicht gelesen. Es sollte zur Standard-Lektüre aller gehören, die die ungeheuren Potenzen der EU der 500 Millionen ProduzentInnen und KonsumentInnen der sich mit großer Schnelligkeit formierenden Europäischen Union zum Wohle der Menschheit genutzt wissen wollen und nicht zu einem weiteren Rüstungsdurchlauf in der Konkurrenz mit dem „atlantischen Partner“ der EU. Die Frage bleibt, wie die Schweigewand der herrschenden Politik und ihrer Medien bezüglich dieses Themas durchbrochen werden kann. Den Herausgebern, AutorInnen und dem VSA-Verlag ist ein wichtiger Schritt zur Aufklärung gelungen. Ist das Informationsbedürfnis über die EU - völlig im Gegensatz zu ihrer Wichtigkeit auch für uns alltägliches Leben - schon gering genug, so betrifft dies in besonderer Weite ihre Militarisierung. Hier haben sich die Herausgeber und viele ihrer AutorInnen bereits im Zusammenhang mit der Verfassungsanalye und -debatte große Verdienste erworben. In der derzeit wieder aufkeimenden Debatte um den EU-Verfassungsentwurf muß mit diesem Werk unbedingt gearbeitet werden.

**

Die Rezension erschien zuerst im August 2006 auf stattweb.de (Update: kritisch-lesen.de, ps, 01/2011)

Tobias Pflüger/ Jürgen Wagner (Hg.) 2006:
Welt-Macht EUropa. Auf dem Weg in weltweite Kriege.
VSA-Verlag, Hamburg.
ISBN: 978-3-89965-183-6.
300 Seiten. 19,80 Euro.
Zitathinweis: Johannes M. Becker: Welt-Macht EUropa. Erschienen in: . URL: https://kritisch-lesen.de/c/755. Abgerufen am: 22. 08. 2019 22:59.

Zur Rezension
Rezensiert von
Johannes M. Becker
Veröffentlicht am
01. August 2006
Eingeordnet in
Schlagwörter
Zum Buch
Tobias Pflüger/ Jürgen Wagner (Hg.) 2006:
Welt-Macht EUropa. Auf dem Weg in weltweite Kriege.
VSA-Verlag, Hamburg.
ISBN: 978-3-89965-183-6.
300 Seiten. 19,80 Euro.